Wut zählt neben Freude, Verwunderung und Trauer laut einer britischen Umfrage zu den am häufigsten erlebten Gefühlen am Arbeitsplatz.

© Getty Images/iStockphoto/YakobchukOlena/iStockphoto

Einfache Sprache
01/23/2020

Männer zeigen in der Arbeit mehr Gefühle als Frauen

Laut einer Untersuchung aus Großbritannien zeigen Männer in der Arbeit häufiger Gefühle als Frauen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Männer und Frauen verhalten sich
am Arbeitsplatz unterschiedlich.
Das zeigt das Ergebnis von
einer Untersuchung aus Großbritannien.

Bei der Untersuchung haben 2 000 Mitarbeiter
und 250 Chefs mitgemacht.
Dabei kam heraus, dass Männer in der Arbeit
mehr Gefühle zeigen als Frauen.
Männer zeigen zum Beispiel mehr Gefühle,
wenn sie Kritik bekommen oder
wenn ihre Ideen nicht angenommen werden.
Kritik heißt, dass man sagt,
wenn man etwas nicht gut findet.

Mitarbeiter, die im Zeitraum zwischen
1980 bis 1990 geboren wurden,
fühlen sich in der Arbeit besonders oft belastet.
Mehr als die Hälfte der befragten Mitarbeiter
gab an, bestimmte Gefühle in der Arbeit
nicht ausdrücken zu können.
Das hat wahrscheinlich damit zu tun,
dass ein Teil der Chefs das zeigen
von Gefühlen als Schwäche sieht.

Männer und Frauen verhalten sich
in bestimmten Situationen
am Arbeitsplatz unterschiedlich.
Männer werden in der Arbeit doppelt so
häufig laut und kündigen
doppelt so oft wie Frauen.
Zu kündigen bedeutet, dass man
seinen Arbeitsplatz aufgibt.
Frauen weinen aber häufiger
in der Arbeit als Männer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.