Einfache Sprache
31.10.2018

Lienz war wegen Unwetter mit dem Auto nicht erreichbar

Durch starke Unwetter war der Bezirk Lienz mit dem Auto nicht erreichbar. Mittlerweile gibt es keine Sperren mehr.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 30. Oktober war der Bezirk Lienz
mit dem Auto nicht erreichbar.
Lienz ist in Tirol.
Der Grund dafür waren Sturm und starker Regen.
Bis jetzt gibt es noch keine Information
über Verletzte oder Vermisste.
Außerdem gibt es an vielen Orten
in Ost-Tirol noch immer keinen Strom.
Daran wird aber bereits gearbeitet.
Die Straßen sind mittlerweile wieder frei.


Feuerwehr-Einsätze gab es auch in Niederösterreich
Die Feuerwehr hatte wegen dem Sturm auch
Einsätze in Niederösterreich.
Am schlimmsten war es im Bezirk Neunkirchen,
dort gab es auch Strom-Ausfälle.
In den Bezirken Sankt Pölten, Wiener Neustadt und
Baden gab es auch Einsätze wegen dem Sturm.
Zum Teil mussten Straßen gesperrt werden.

Die Südbahn-Strecke am Semmering konnte am 30. Oktober
wegen den Unwetter-Schäden nicht befahren werden.
Die Südbahn-Strecke ist eine Bahnstrecke von der ÖBB.
Sie führt von Wien bis in die Steiermark und ist eine
der wichtigsten Verbindungen der ÖBB.
Inzwischen kann die Strecke wieder befahren werden.