Einfache Sprache
12.09.2018

Kind hätte fast sein Auge verloren

Eine britische Mutter hat im linken Auge von ihrem Sohn einen weißen Punkt entdeckt. Man stellte fest, dass der Sohn Xavi einen Tumor hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Rhiannon Malbas ist eine Mutter,
die mit ihrem Sohn in Großbritannien lebt.
Sie bemerkte bei ihrem Sohn
leichte Veränderungen am Auge.
Sie sah einen weißen Punkt auf dem linken Auge von Xavi.
Es schaute so aus, als ob der Sohn schielen würde.
Die Mutter war deshalb beunruhigt
und brachte ihn zum Arzt.

Der Arzt stellte einen großen Tumor
in der Nähe vom Auge fest.
Ein Tumor ist eine krankhafte Schwellung von einem Organ.
Das Kind hätte sein Auge verloren,
wenn sie noch länger mit der Behandlung gewartet hätten.
Was hilft, sind monatelange Behandlungen,
die den Tumor schrumpfen lassen.

Die Ärzte sind mit Xavis Fortschritt zufrieden,
erzählte die Mutter.

Später entdeckte die Mutter auf älteren Fotos
vom Sohn einen weißen Punkt am linken Auge.
Zu diesem Zeitpunkt hätte der Tumor
schon festgestellt werden können.

Malbas war schockiert,
dass der Tumor schon 6 Monate nach der Geburt da war,
aber nicht gefunden wurde.
Die Mutter veröffentlichte ein Foto und die Geschichte dazu
auf der Internetseite Facebook.