Iranische Fußball-Spieler gesperrt

FBL-WC-2018-EUR-IRN-UZB
Foto: APA/AFP/ATTA KENARE Fußballer während einem Spiel.

2 iranische Fußball-Spieler wurden aus ihrer National-Mannschaft ausgeschlossen.
Der Grund dafür ist, dass sie gegen israelische Fußball-Spieler gespielt haben und der Iran das verbietet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Iran wurden 2 Fußball-Spieler aus der
National-Mannschaft gesperrt.
Die beiden Fußballer spielen auch in einem
griechischen Fußballklub.
Der Grund für die Sperre ist, dass sie mit ihrem
griechischen Fußballklub gegen einen israelischen
Fußballklub gespielt haben.
Es gibt immer wieder politische Probleme
zwischen Israel und dem Iran.
Der Iran verbietet deshalb seinen Sportlern
seit 38 Jahren, gegen israelische Sportler anzutreten.

Der Iran hat bereits genug Punkte gesammelt, um an der
Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilzunehmen.
Die beiden Spieler dürfen jetzt aber
nicht mehr daran teilnehmen.
Im iranischen Sport-Ministerium sagt man,
dass die Werte vom Land für Sportler wichtiger sein müssen,
als die Pflichten in ihren Sportklubs.

Iranische Fußball-Fans befürchten jetzt,
dass die FIFA die Mannschaft bestraft.
Sie glauben, dass der Iran im schlimmsten Fall
doch nicht an der WM teilnehmen darf,
weil die Spieler ausgeschlossen wurden.
Die FIFA ist der Welt-Fußball-Verband und
organisiert die Welt-Meisterschaft.

(ILR / mk) Erstellt am