© fit4internet/Anna Rauchenberger

Einfache Sprache
01/18/2019

In Wien gibt es einen „Smartphone-Schnupperkurs“ für ältere Menschen

Im Cafe „Floranihof“ findet zurzeit ein Schnupperkurs für ältere Menschen statt. Im Kurs lernen die Teilnehmer, wie sie ein Smartphone nutzen.

von Inklusive Lehrredaktion

ink zum Original-KURIER-Artikel

Zurzeit finden Schnupperkurse
im Cafe „Floranihof“, in Wien statt.
Ein Schnupperkurs ist ein Kurs
in dem Anfänger in einem bestimmten Bereich,
erste Einblicke bekommen können.
Bei den Schnupperkursen
wird älteren Menschen erklärt,
wie sie Smartphones und Tablets
richtig benutzen können.
Smartphones sind Handys,
die keine feste Tastatur besitzen und
über Berührung am Bildschirm bedient werden.
Die Schnupperkurse werden unter dem
Namen „Kaffee digital“ angeboten.

In dem Schnupperkurs sind alle Fragen erlaubt.
Dort werden an einem der Tische Tablets ausprobiert.
Ein Tablet ist ein flacher Computer, der über
Berührungen am Bildschirm bedient wird.
An einem anderen Tisch probieren
die Teilnehmer verschiedene Apps, wie „WhatsApp“.
Apps sind Programme fürs Handy oder den PC.
Mit „WhatsApp“ kann man gratis übers Internet
mit anderen schreiben, videochatten und telefonieren.
In einem Hinterzimmer vom Kaffeehaus können sich
diejenigen, die noch nie ein Smartphone
in der Hand hielten, damit bekannt machen.

Viele ältere Menschen haben Angst,
dass sie etwas falsch machen könnten.
Deswegen weigern sich viele von ihnen,
eine neue Technik auszuprobieren.
Ein Smartphone, dass Zugang zum Internet hat,
wäre für sie aber besonders hilfreich.
Damit könnten sie zum Beispiel mit ihren Kindern
im Ausland über Video-Chats Kontakt halten
und auch Fotos austauschen.
Sie können sich auch den Einkauf nachhause
bringen lassen, wenn es für die zu anstrengend ist,
selbst zu gehen.

Der 79-jährige Bruno ist einer
der Schnupperkurs-Teilnehmer.
Er war früher Verkäufer, in einem Elektro-Geschäft.
Um den Verkauf von Computern hatten sich aber
meistens die jüngeren Mitarbeiter gekümmert.
Heute sind der Sohn und der Enkel
von Bruno Programmierer.
Programmierer ist ein Beruf.
Die Aufgaben von Programmierern sind unterschiedlich,
aber sie befassen sich alle mit Computern.
Programmierer können zum Beispiel Apps entwickeln.
Das macht es aber auch nicht leicht für ihn.
„Wenn sie mir etwas vorzeigen, dann so schnell,
dass ich unmöglich mitkomme.“, sagt er.
Seine Ehefrau ist nicht zum Schnupperkurs mitgekommen.
Sie weigert sich, Geräte wie Smartphones
zu benutzen und ist deswegen daheim geblieben.
Bruno hingegen besitzt seit 2 Monaten
ein neues Smartphone.
Viele WhatsApp-Nachrichten hat er aber
noch nicht verschickt.
Durch den Schnupperkurs weiß er jetzt aber,
wie man mit der App Bilder verschicken kann.

Die Fragen, die von den älteren Menschen
gestellt werden, sind oft sehr genau.
Einige der Leute fragen, wie man Apps im
Smartphone hinzufügt oder entfernt.
Es wird auch gefragt, wie man Geburtstage
im Kalender vom Smartphone einträgt.
Älteren Menschen, die noch immer sehr
unsicher bei der Smartphone-Nutzung sind,
wird geraten, dem Bauchgefühl zu vertrauen.
Nachrichten wie „ACHTUNG! Sie haben einen
Virus, klicken sie hier“ sollen am besten
ignoriert werden.

Die Schnupperkurse sind gratis.
Informationen über Termine gibt es unter
der Internetseite www.fit4internet.at.
Man kann auch bei der Telefon-Nummer
0800-22 10 55 anrufen, die von Montag bis Freitag
von 10 bis 14 Uhr erreichbar ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.