© APA/Sebastian Kahnert

Einfache Sprache
02/11/2020

In welchen Berufen Menschen zufrieden und unzufrieden sind

Untersuchungen der Arbeiterkammer zeigen, dass immer mehr Menschen unzufrieden mit ihrem Beruf sind.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Arbeiterkammer macht seit vielen Jahren
Untersuchungen mit Mitarbeitern
aus verschiedenen Bereichen.
Die Arbeiterkammer setzt sich für die Rechte
von Arbeitnehmern in Österreich ein.
Arbeitnehmer sind alle Personen,
die bei einer Firma angestellt sind.
Durch die Untersuchung zeigte sich,
dass immer mehr Menschen
unzufrieden mit ihrem Beruf sind.
Vor allem in Berufen, wo die Belastung
immer mehr wird,
sind Arbeitnehmer unzufrieden.

In diesen Berufen sind Menschen
besonders unzufrieden:

Altenpfleger, Reinigungs-Kräfte, Bau-Berufe,
Fabrik-Arbeiter und Pflege-Berufe.

Es zeigte sich, dass folgende Voraussetzungen für mehr
Zufriedenheit bei den Mitarbeitern sorgen:

Ein gerechter Chef, der seine Mitarbeiter unterstützt
und Aufstiegschancen im Job.
Außerdem sind Mitarbeiter zufriedener,
die ihren Arbeitsalltag selbst gestalten können.
Menschen bei denen das der Fall ist, bemühen sich
bei der Arbeit mehr und kündigen seltener.

In diesen Berufen sind Mitarbeiter am zufriedensten:
Arzt, Lehrer, Bank-Mitarbeiter und
Menschen, die im Bereich Marketing arbeiten.

Beim Marketing dreht sich alles
um die Bedürfnisse der Kunden.
Ziel ist es, ein Unternehmen so zu führen,
dass die Wünsche und Erwartungen der Kunden
immer auch berücksichtigt werden.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.