Einfache Sprache
15.05.2017

In der Türkei wurde eine deutsche Übersetzerin festgenommen

In der Türkei ist eine deutsche Übersetzerin festgenommen worden. Angeblich soll sie eine Terroristin sein.

Link zum Original-Kurier-Artikel

In der Türkei wurde eine deutsche Übersetzerin festgenommen.
Sie arbeitet für eine Nachrichten-Agentur.
In einer Nachrichten-Agentur werden
Informationen gesammelt, die für Zeitungen, Radio
und Fernsehen zur Verfügung stehen.
Die Frau heißt Mesale Tolu und ist 33 Jahre alt.
Sie wurde in Deutschland in Ulm geboren, hat seit dem Jahr 2007
die deutsche Staatsbürgerschaft
und hat die türkische Staatsbürgerschaft abgegeben.

Seit dem 6. Mai sitzt sie in Istanbul im Frauengefängnis.
Ein türkischer Richter hat einen Haftbefehl gegen Tolu erlassen.
Die Begründung dafür ist, dass sie angeblich Werbung
für eine Terror-Organisation macht
und einer Terror-Organisation angehören soll.
Terror-Organisationen versuchen mit Gewalt
ihre Ziele zu erreichen.
Mesale Tolu wurde während einer Untersuchungs-Aktion
gegen 16 Leute verhaftet, die für die Nachrichten-Agentur
arbeiten und für linke politische Organisationen.
In der Türkei wurden sehr viele Journalisten verhaftet.
Journalisten sind Menschen die Nachrichten im Radio,
in der Zeitung, im Fernsehen oder im Internet veröffentlichen.