© Kurier/Jeff Mangione

Einfache Sprache
10/17/2019

Immer mehr Vorverkaufsstellen bei U-Bahn-Stationen werden geschlossen

In Wien werden immer mehr Vorverkaufsstellen bei den U-Bahn-Stationen geschlossen. Vor kurzem wurde eine Vorverkaufsstelle in Hietzing geschlossen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Es werden immer mehr Vorverkaufsstellen
bei den U-Bahn-Stationen in Wien geschlossen.
Am 1. Oktober 2019 wurde die Vorverkaufsstelle
auf der Kennedybrücke geschlossen.
Die Kennedybrücke befindet sich bei der
U4-Station Hietzing.
Bei Vorverkaufsstellen kann man Tickets für die
U-Bahn-Fahrt kaufen und sich informieren.
In den vergangenen 5 Jahren wurden bereits
4 Vorverkaufsstellen geschlossen.
Grund für die Schließungen ist, dass
Vorverkaufsstellen immer weniger genutzt werden.
Menschen benutzen heutzutage am liebsten
die Automaten bei den U-Bahn-Stationen, den Online-Shop
oder die Handy-App von den Wiener Linien.
Außerdem gibt es auch noch die Möglichkeit,
in Trafiken Fahrscheine zu kaufen.
Zurzeit gibt es noch 13 Vorverkaufsstellen in Wien.
Die übrigen Vorverkaufsstellen werden
längere Öffnungszeiten haben.

Auch immer mehr Banken werden geschlossen

Auch immer mehr Banken werden durch
Online-Banking geschlossen.
Mit Online-Banking kann man seine
Geldgeschäfte im Internet erledigen.
Vor 10 Jahren gab es in Wien 519 Bankfilialen.
Jetzt gibt es nur noch 372 Bankfilialen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.