© Razvan Chisu / EyeEm/Getty Images

Einfache Sprache
11/05/2019

Hochwasser: Viel mehr Menschen betroffen, als angenommen wurde

Laut einem neuen Bericht sind mehr Menschen von Hochwasser betroffen, als bisher angenommen wurde.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ein neuer Bericht hat gezeigt,
dass ungefähr 300 Millionen Menschen
weltweit von Hochwasser betroffen sind.
Das sind viel mehr Menschen,
als zuvor angenommen wurde.
Hochwasser kann durch zu viel Regen entstehen,
aber auch der Klimawandel kann
für Hochwasser verantwortlich sein.
Von Hochwasser sind am meisten
die Küstenregionen betroffen.
Küstenregionen liegen nämlich sehr nah am Meer.
Dadurch ist die Gefahr sehr hoch, dass das Wasser steigt,
über das Ufer läuft und den Ort unter Wasser setzt.

Am meisten betroffen sind Menschen
aus den asiatischen Ländern China, Bangladesch,
Indien, Vietnam, Indonesien und Thailand.
Der Lebensraum von sehr vielen Menschen
wird in diesen Ländern mehrmals im Jahr
durch Hochwasser unter Wasser gesetzt.
Eine Organisation, die den Klimawandel erforscht,
hat einen neuen Bericht veröffentlicht.
Laut dem Bericht könnten bis zum Jahr 2100,
einige Gebiete in diesen asiatischen Ländern,
dauerhaft unter Wasser stehen.
In diesen Gebieten wohnen zurzeit
ungefähr 250 Millionen Menschen.
Der Bericht zeigt, dass 5 Mal mehr Menschen
von Hochwasser betroffen sind,
als bisher angenommen wurde.
Durch den Bericht wird klar,
dass der Klimawandel das Leben der Menschen,
an sehr vielen Orten auf der ganzen Welt beeinflusst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.