Einfache Sprache
07.02.2018

Hilfs-Organisationen warnen vor der Abschiebung von Flüchtlingen

syrische Flüchtlinge © Bild: REUTERS/MUHAMMAD HAMED

In Syrien herrscht seit mehreren Jahren Krieg. Hilfs-Organisationen warnen jetzt davor, Flüchtlinge aus Syrien zurückzuschicken.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Hilf-Organisationen warnen davor, Flüchtlinge aus Syrien
wieder in ihre Heimat zurückzuschicken.
In einem Bericht steht, dass 100 000 Flüchtlinge aus
Syrien 2018 zurückgeschickt werden könnten.
Das ist aber gefährlich, weil in Syrien Krieg herrscht.

In dem Bericht steht auch, dass 2017 mehr Flüchtlinge
in ihr Heimatland zurück gebracht wurden,
als im Jahr 2016.
Ein Grund dafür ist, dass einige Menschen in Europa
es nicht gut finden, dass Flüchtlinge aufgenommen werden.

Nur ein kleiner Teil von den Flüchtlingen aus Syrien wird
in reicheren Ländern aufgenommen.
Die meisten fliehen in die Nachbarländer Libanon,
Jordanien und in die Türkei.
Aber auch dort müssen sie damit rechnen,
dass sie zurückgebracht werden.