© REUTERS/Ilya Naymushin

Einfache Sprache
08/09/2019

Heftige Waldbrände in Sibirien

Seit einigen Wochen gibt es in Sibirien schwere Waldbrände. Der Rauch ist sehr schädlich für die Menschen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Sibirien brennen seit einigen Wochen
große Wald-Flächen.
Sibirien ist ein großer Teil von Russland,
der auf dem Kontinent Asien liegt.

Auch in der Mongolei spürten
die Menschen den Rauch.
Mongolei ist auch ein Land in Asien.
Die betroffenen Flächen von Wald sind
mittlerweile so groß wie Frankreich.
121 Wohn-Siedlungen in Sibirien sind in der Zone,
wo der Rauch besonders stark ist.

Der Rauch ist sehr schädlich für den Menschen.
Viele Menschen in Sibirien haben bereits Probleme
mit dem Atmen, Kopfschmerzen und Übelkeit.

Die Behörden in den betroffenen Gebieten
in Sibirien wollten die Waldbrände
erst gar nicht löschen,
weil das Löschen so viel Geld kostet.
Jetzt müssen die Waldbrände aber
dringend gelöscht werden,
weil die Fläche von den Waldbränden
immer größer wird und immer mehr Menschen
unter dem schädlichen Rauch leiden.


Weil Sibirien ein sehr großes Gebiet ist,
ist es aber für Einsatzkräfte sehr schwer,
die Waldbrände in Sibirien zu löschen.
Die Einsatzkräfte brauchen für das Löschen
immer mehr Flugzeuge und Hubschrauber,
dier erst nach Sibirien gebracht werden müssen.
Es wird mindestens 100 Jahre dauern,
bis der Wald wieder neu gewachsen ist,
sagen Experten.