© APA/AFP/JANEK SKARZYNSKI

Einfache Sprache
01/27/2020

Gedenk-Feier zur Befreiung vom Konzentrations-Lager Auschwitz

Vor 75 Jahren befreiten Soldaten der Sowjetunion das Konzentrations-Lager Auschwitz. Zu diesem Anlass gab es eine Gedenk-Feier.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 27. Jänner 1945 befreiten Soldaten aus der
Sowjetunion das Konzentrations-Lager Auschwitz.
Die Sowjetunion war einmal das größte Land der Erde.
Zur Sowjetunion gehörten viele Länder,
die heute eigenständig sind,
zum Beispiel Russland, Weißrussland
und die Ukraine.
Auschwitz ist eine Stadt in Polen.

In Konzentrations-Lagern wurden während dem
2. Weltkrieg viele Menschen eingesperrt und getötet,
vor allem Juden.
Die Konzentrations-Lager wurden von Organisationen
der Nationalsozialisten gebaut.
Der Anführer der Nationalsozialisten war Adolf Hitler.
Sehr viele Juden wurden in Auschwitz und
in den anderen Konzentrations-Lagern
mit Gift-Gas ermordet.

Im Konzentrations-Lager Auschwitz wurden
zwischen den Jahren 1940 und 1945
1,1 Millionen Menschen ermordet.

Am 27. Jänner 2020 ist der 75. Jahrestag
von der Befreiung vom Konzentrations-Lager Auschwitz.
Deshalb gibt es an diesem Tag eine Gedenk-Feier.
Die Gedenk-Feier findet im ehemaligen
Konzentrations-Lager Auschwitz statt.
Dabei werden einige der 120 Überlebenden
eine Rede halten.
Auch einige Politiker sind bei
dieser Gedenk-Feier dabei.
Zum Beispiel der polnische Präsident,
der österreichische Bundes-Präsident
und der Präsident von Israel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.