Einfache Sprache
19.11.2018

Frankreich: Protest wegen Erhöhung der Treibstoff-Preise

Die Regierung in Frankreich plant ab 2019 die Steuern für Autofahrer zu erhöhen. Unter anderem sollen Diesel und Benzin teurer werden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit 17. November gibt es in Frankreich heftige Proteste
wegen einer geplanten Erhöhung der Treibstoff-Preise.
Bei einem Protest zeigt man öffentlich, dass man etwas nicht gut findet.
Die Protestgruppe nennt sich „Les Gilets jaunes“.
Das ist Französisch und bedeutet auf Deutsch
„Die gelben Warnschutzwesten“.

Der Grund für die Proteste ist, dass die Regierung in Frankreich plant,
ab 2019 die Steuern für Autofahrer zu erhöhen.
Unter anderem sollen Benzin und Diesel teurer werden.

In ganz Frankreich haben ungefähr 283 000 Menschen an
den Protesten teilgenommen.

Bei den Protesten wurden mindestens 229 Menschen verletzt.
Über 100 Menschen wurden festgenommen.
Eine 60-jährige Frau starb, weil sie überfahren wurde.
Mehr als die Hälfte der Menschen in Frankreich findet
die geplanten Änderungen der Regierung nicht gut.