Einfache Sprache
29.10.2018

Firmen „Apple“ und „Samsung“ müssen hohe Geldstrafen bezahlen

Apple“ und „Samsung“ müssen hohe Geldstrafen bezahlen. Die Firmen haben nämlich dafür gesorgt, dass Handys weniger Leistung haben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 24. Oktober 2018 hat die zuständige Stelle in Italien
beschlossen, dass die beiden Handy-Firmen „Samsung“ und
Apple“ hohe Geldstrafen bezahlen müssen.
Apple“ muss 10 Millionen Euro Strafe bezahlen
und „Samsung“ muss 5 Millionen Euro Strafe bezahlen.
Apple“ und „Samsung“ müssen so hohe Strafen zahlen,
weil sie bei älteren Smartphones die Leistung absichtlich
verringert haben.
Smartphones sind moderne Handys.
Die Firmen wollten damit anscheinend erreichen,
dass sich Kunden schneller ein neues Handy kaufen.

Käufer auf der ganzen Welt haben sich darüber beschwert,
dass ihre älteren Smartphones weniger Leistung haben.

Apple“ musste eine höhere Geld-Strafe bezahlen.
Die Firma hat die Käufer nicht genügend über die Leistung
ihrer Smartphones-Akkus informiert.
Apple“ hat 2017 zugeben, die Leistung
von
älteren Smartphones zu verringern.
Aber sie wollten angeblich erreichen,
dass der Akku mehr Leistung bekommt.

Samsung“ hat bisher bestritten, die Leistung von
älteren Smartphones zu verringern.
In Frankreich wurde ein Gesetz beschlossen,
dass es Firmen verbietet, die Leistung bei Produkten
absichtlich zu verringern, um mehr Geld zu verdienen.