Ein Falschparker in der Kreuzgasse blockiert eine Straßenbahn.

© Wiener Linien

Einfache Sprache
02/03/2020

Falsch geparkte Autos blockieren täglich die öffentlichen Verkehrsmittel

Bis zu 5 Mal am Tag kommt es zu Störungen, weil falsch geparkte Autos öffentliche Verkehrsmittel blockieren.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Wien gibt es immer weniger Falschparker.
Das zeigen die Zahlen vom Jahr 2019.
Trotzdem kommt es immer noch oft
zu Störungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln
weil Autos falsch geparkt sind und die Busse
oder Straßenbahnen nicht vorbei fahren können.
Bis zu 40 Minuten Wartezeit können dadurch entstehen.

Die Stadt Wien hat in einigen Bezirken
mit Parkverboten und durch Umbauarbeiten
auf das Problem reagiert.
Außerdem gibt es hohe Strafen für Autobesitzer,
die durch Falschparken die öffentlichen
Verkehrsmittel am weiterfahren hindern.
Autofahrer sollten sich immer an die
Bodenmarkierungen bei den Parkstreifen halten.
Außerdem sollten sie immer
die Seitenspiegel vom Auto einklappen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.