Im Stadtpark wird am Wochenende degustiert und eingekauft.

© Sebastian Toth

Einfache Sprache
05/10/2019

Essen zum Genießen auf den Märkten in Wien

Auf den Märkten in Wien gibt es viele Bio-Lebensmittel und Schmankerln von Bauern aus der Umgebung.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Märkte sind bei den Wienern sehr beliebt.
In Wien gibt es 17 Märkte,
auf denen über 700 Direkt-Vermarkter
ihre Produkte verkaufen.
Direkt-Vermarkter sind Bauern,
die ihre Lebensmittel direkt an den
Kunden verkaufen.

Schmankerl-Markt im Servitenviertel

Ein neuer Markt eröffnet im Servitenviertel.
Ab dem 16. Mai findet der Markt
an 6 Donnerstagen statt.
Der Markt heißt „Schmankerl“-Markt.
Schmankerln sind Lebensmittel,
die besonders gut schmecken
und die man genießen möchte.
Auf den Markt werden regionale
Speisen wie Ziegenkäse oder
Kastanien-Honig verkauft.
Regionale Speisen bedeutet,
dass die Speisen aus Österreich
oder der nahen Umgebung kommen.

Qualität hat ihren Preis

Die Preise von den Direkt-Vermarktern
sind höher als die Preise im Supermarkt.
Die Produkte werden verfeinert,
um sich von den Lebensmitteln
in den Supermärkten unterscheiden zu können.
Deshalb sind diese Lebensmittel etwas teurer.

Genuss-Festival

Im Wiener Stadtpark findet
vom 10. Mai bis zum 12. Mai
das "Genuss-Festival" statt.
Wer gerne regionale Speisen und Schmankerl
probieren und einkaufen will,
kann am Wochenende in den Stadtpark kommen.

Hier ist der Link zum Genuss-Festival: 

http://www.genuss-festival.at/