© Getty Images

WERBUNG
06/24/2016

Erster Österreicher in der NBA

Zum ersten Mal kommt ein österreichischer Basketball-Spieler in die bekannteste Basketball-Liga der Welt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der österreichische Basketball-Spieler Jakob Pöltl
kommt in die bekannteste Basketball-Liga der Welt.
Die NBA ist die Basketball-Profiliga in Nordamerika.

Pöltl ist 20 Jahre alt.
Pöltl sagt, dass er während der Entscheidung die ganze Zeit
auf die Uhr gesehen hat.
Er sagt auch, dass er Freude und Anspannung gefühlt hat
und, dass es ein komisches Gefühl war zu warten,
bis der Traum seines Lebens beginnt.

Pöltl ist sehr froh darüber, in die NBA zu kommen.
Ihm ist klar, dass er damit österreichische Sportgeschichte
geschrieben hat.
Er hofft, dass noch mehr Spieler in Österreich
zur NBA kommen werden.

Pöltl wird noch heute am Freitag den 24. Juni
zu seinem neuen Team nach Kanada fliegen.
Das Team heißt „Raptors“.
Das ist englisch.
Der Raptor ist ein Dinosaurier.
Pöltl sagt über sein neues Team, dass es
eines der besten Teams der NBA ist.
Dort sind viele gute Spieler von denen er viel lernen kann.
Außerdem haben die Trainer von den Raptors
ein gutes Team aufgestellt.

Pöltl findet es unglaublich cool, dass sich jetzt
sehr viele Menschen in Österreich für ihn begeistern.
Schon bevor die Entscheidung zu seinem Wechsel
zur NBA bekannt wurde, bekam er sehr viele SMS.
Wie viele es jetzt sind kann er noch nicht überprüfen.
Pöltl wird ständig von neuen Leuten zu seinem Wechsel
zu der NBA befragt.
Er bekam sogar eine Feier in einem Stadtteil,
von der amerikanischen Stadt New York.
Man fragt sich auch, ob er seine bisherige Nummer 42
bei den Raptors tragen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.