Einfache Sprache
09.02.2017

Erste Goldmedaille für Österreich

Nicole Schmidhofer schaffte die Sensation und schmückte sich mit Gold. © Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

Am 6. Februar hat die Ski-WM in St. Moritz begonnen. Gleich am ersten Tag holt eine Österreicherin eine Gold-Medaille.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Nicole Schmidhofer hat bei der Ski-WM
eine Gold-Medaille gewonnen.
Die Ski-WM ist eine Weltmeisterschaft mit
verschiedenen Wettrennen in Ski-Sportarten.
Heuer findet sie in St. Moritz statt.
St. Moritz ist eine Stadt in der Schweiz.

Nicole Schmidhofer hat gesagt, dass sie
die Weltmeisterschaft wie einen Trainings-Lauf sieht.
Sie denkt nicht daran, dass sie bei einer Weltmeisterschaft mitfährt.
Den oberen Teil der Strecke hat sie am besten gemeistert.
Ihre Startnummer war die Nummer 8.

Es war eine Überraschung, denn Nicole Schmidhofer
hat bis jetzt noch nie ein Rennen gewonnen.
Sie war um eine halbe Sekunde schneller, als Tina Weirather.
Die hat den 2. Platz geholt.
Eine halbe Sekunde ist im Ski-Sport ein großer Vorsprung.
Den 3. Platz hat Lara Gut geholt.
Viele haben geglaubt, dass sie gewinnen wird.
Sie hat nämlich schon viele Ski-Rennen gewonnen.

Es gab auch noch andere Ski-Fahrerinnen,
von denen viele Menschen geglaubt haben, dass sie gewinnen.
Zum Beispiel Lindsey Vonn aus den USA.
Sie ist im mittleren Teil der Strecke ausgeschieden.
Anna Veith war am Anfang auch sehr gut unterwegs.
Aber sie machte einen schweren Fehler und musste
das Rennen abbrechen.
Die anderen Österreicherinnen schafften
bei diesem Rennen nur die Plätze 7, 15 und 20.