Einfache Sprache
23.11.2018

Elektronischer Impfpass ab 2020 in Österreich

Ab 2020 soll es in Österreich nur noch elektronische Impfpässe geben. Der neue Impfpass wird in Niederösterreich, Wien und in der Steiermark getestet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Wiener Gesundheits-Stadt-Rat Peter Hacker hat
vor Kurzem mitgeteilt, dass es ab 2020 nur noch
elektronische Impfpässe geben wird.
Beim elektronischen Impfpass
werden die Daten über Impfungen
in ein Computer-Programm eingetragen.
Ärzte können dadurch nachschauen,
ob jemand schon geimpft wurde.
Wien ist eines der Bundesländer,
wo der neue Impfpass getestet wird.
Der elektronische Impfpass wird auch in Niederösterreich
und in der Steiermark getestet.
Hacker hofft auch,
dass sich dadurch mehr Menschen impfen lassen.

Der neue Impfpass soll auch vermeiden,
dass Kinder zweimal geimpft werden.

Ab 2019 sollen die notwendigen Computer-Programme
bei Ärzten eingerichtet werden.
Ab dem Jahr 2021 soll es den elektronischen Impfpass
in ganz Österreich geben.

Thomas Szekeres ist der Präsident der Wiener Ärzte-Kammer.
Er meint, dass die Patienten durch den elektronischen Impfpass
eine bessere Gesundheits-Versorgung bekommen.