Ekrem Imamoglu hat die Wahlwiederholung in Istanbul für sich entschieden.

© APA/AFP/BULENT KILIC

Einfache Sprache
06/24/2019

Ekrem Imamoglu ist neuer Bürgermeister von Istanbul

Am 23. Juni waren in Istanbul erneut Bürgermeister-Wahlen. Die Wahlen fanden zum 2. Mal statt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In der türkischen Großstadt Istanbul waren
am 23. Juni Bürgermeister-Wahlen.
Ekrem Imamoglu gewann die
Bürgermeister-Wahlen mit 54 Prozent.
Ekrem Imamoglu war der Kandidat
von der Oppositions-Partei CHP.
Die Opposition sind die Parteien im Parlament,
die nicht in der Regierung sind.
Binali Yildirim war der Kandidat
von der Regierungs-Partei AKP.
Er erreichte mit 45,4 Prozent nur den 2. Platz.
Seit dem 24. Juni ist Ekrem Imamoglu somit
offiziell der Bürgermeister von Istanbul.

Die Wahlen fanden zum 2. Mal statt,
weil Recep Tayyip Erdogan das Ergebnis
von den 1. Bürgermeister-Wahlen nicht anerkannt hatte.
Recep Tayyip Erdogan ist der Präsident der Türkei.
Die 1. Bürgermeister-Wahlen fanden am 31. März statt.
Damals hatte Ekrem Imamoglu die Wahl
auch schon knapp gewonnen.
Die türkische Wahlbehörde hatte die Wahl
damals jedoch nicht anerkannt.