Lokalaugenschein bei Selfmade-Schneiderin Nicole Raker in Wien-Leopoldstadt.

© Kurier/Jeff Mangione

Einfache Sprache
02/04/2019

Eine Wienerin macht Wintermäntel für Hunde

Nicht alle Tiere sind von Natur aus vor der Kälte geschützt. Eine Wienerin macht Mäntel für Hunde, damit sie in der Kälte nicht frieren.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Wienerin Nicole Raker entwirft
Mäntel für Hunde, die Schutz
vor der Kälte brauchen.
Das Fell von manchen Hunden ist
nicht dicht genug, um sie vor der
Kälte oder Nässe zu schützen.
Raker entwirft die Mäntel jetzt
schon seit mehreren Jahren
und für verschiedene Hunde-Arten.

Auch Tier-Ärzte finden die
Mäntel gegen Kälte und Nässe
für die Hunde sinnvoll.
Viele Hunde verbringen die Zeit
daheim in warmen Räumen.
Dadurch passt sich das Fell von
den Hunden an die Wärme an.
Das führt dazu, dass ihnen
in der Winterzeit draußen kalt ist.
Manche Hunde sind auch
anfälliger auf Krankheiten.
Besonders Hunde-Babys und
alte Hunde frieren schnell.

Raker ist die Besitzerin von einem Windhund.
Windhunde brauchen einen Mantel,
aber durch die Größe vom Hund
konnte Raker keinen passenden finden.
Deswegen hat sie beschlossen,
selbst einen Mantel für ihren
Hund zu entwerfen.
So ist sie auf die Geschäfts-Idee gekommen.
Raker arbeitet in der Leopoldstadt in Wien.
Einen Hundemantel gibt es dort ab 75 Euro.

Mehr Infos findet man hier:
http://sorglos-dogs.blogspot.com/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.