Einfache Sprache
06.06.2018

Ein Mann aus Frankreich will den Pazifik durchschwimmen

Benoit Lecomte aus Frankreich, will den Pazifik in 6 bis 8 Monaten durchschwimmen. Er wird dabei von einem Unterstützer-Team mit 2 Ärzten begleitet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Pazifik ist das größte Meer der Welt.
Der Franzose Benoit Lecomte will ihn
in 6 bis 8 Monaten durchschwimmen.
Er wird dabei von einem

Unterstützerteam mit 2 Ärzten begleitet.
Lecomte will jeden Tag 8 Stunden schwimmen.
Wenn er nach den 8 Stunden aufhört zu schwimmen,
will er am nächsten Tag genau an derselben Stelle
wieder ins Wasser gehen, um weiter zu schwimmen.

Lecomte will mit dem Schwimmen
auf die Verschmutzung vom Pazifik aufmerksam machen
und zeigen, was der Müll alles anrichten kann.
Der Pazifik ist stark mit Plastik, aber auch
mit anderen Müll verschmutzt.
Im Pazifik schwimmt eine Müll-Insel die
19 Mal größer ist als Österreich.

Benoit Lecomte sammelt mit seinem Team Informationen
über die Verschmutzung vom Pazifik
für die nuturwissenschaftliche Forschung.
Die Naturwissenschaft beschäftigt sich mit
Veränderungen und Ereignissen in der Natur