Einfache Sprache
29.11.2016

Ein Film über den schnellsten Mann der Welt

Usain Bolt steht wieder einmal im Fokus. © Bild: AP/Tim Ireland

Usain Bolt gilt als der schnellste Mann der Welt. Jetzt gibt es einen Film über ihn.

Link zum Original-Kurier-Artikel

Der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt,
hat seinen eigenen Film bekommen.
Der Film heißt „I am Bolt“ und kommt auch ins Kino.
Das ist Englisch und bedeutet „Ich bin Bolt“.
Bolt hat mehrere Weltrekorde im Laufen aufgestellt.

Er hat auch bei den Olympischen Spielen
viele Rekorde und Weltrekorde aufgestellt.
Die Olympischen Spiel sind ein sportlicher Wettbewerb
zwischen vielen Ländern und ihren Sportlern.
Bolt hat Rekorde im 100 Meter Laufen,
200 Meter Laufen und im 4 Mal 100 Meter laufen.
Die Olympischen Spiele hat Bolt insgesamt 9 Mal gewonnen.

Die Brüder Benjamin und Gabe Turner haben Bolt
2 Jahre lang begleitet.
Dabei haben sie ihn während den sportlichen Wettkämpfen
und auch privat gefilmt.
Bolt ist dafür bekannt, dass er gerne feiert
und immer gerne in weiblicher Begleitung unterwegs ist.

Der Film über ihn, wurde zum ersten Mal
am 28. November in England in London gezeigt.
Dort waren zum Beispiel die bekannte Schauspielerin
Salma Hayek, der Boxer David Haye
und noch einige mehr als Gäste eingeladen.

Bolt hat angekündigt, nach der Weltmeisterschaft im Sommer 2017
aufzuhören, weil er endlich wieder auch ungesundes Essen,
zu sich nehmen will und entspannt leben möchte.