© REUTERS/Marcelo del Pozo

Einfache Sprache
05/21/2019

Ehemaliger Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda ist gestorben

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda aus Österreich ist am 20. Mai 2019 gestorben.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Niki Lauda war ein Formel-1-Fahrer
und Unternehmer aus Österreich.
Er ist ist am 20. Mai 2019
gestorben.

Niki Lauda wurde am 22. Februar 1949
in Wien geboren.
Er fuhr das erste Mal in der Formel 1 beim
Großen Preis von Österreich im Jahr 1971.
Die Formel 1 ist die höchste Motorsport-Rennklasse.
Niki Lauda wurde 3 Mal Weltmeister in der Formel 1.

Am 1. August 1976 hatte Niki Lauda einen schweren
Unfall beim Formel-1-Rennen am Nürburg-Ring.
Seine Nieren wurden bei dem Unfall geschädigt.
Ihm wurden deswegen 2 Nieren gespendet.
Im August 2018 wurde Niki Lauda auch eine
Lunge gespendet.
Niki Lauda war seit September 2012
der Aufsichtsrat-Chef vom Mercedes-Team.
Der Aufsichtsrat in der Formel 1
ist eine Gruppe von Experten,
die den Team-Chef kontrolliert.