© Getty Images/iStockphoto/baona/iStockphoto

Einfache Sprache
02/03/2020

Diese Tipps helfen Eltern mit Kindern in der Trotz-Phase

Hier sind Tipps, wie Eltern ihrem Kind Grenzen zeigen, aber trotzdem liebevoll bleiben können.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Trotz-Phase beginnt bei Kindern ungefähr
ab dem zweiten Lebensjahr.
In diesem Alter versuchen Kinder,
mit Schreien und Toben ihren
Willen durchzusetzen.

Hier sind ein paar Tipps, wie man in der Trotz-Phase mit dem Kind umgehen kann:

Beim Nein bleiben
Wenn man einmal „Nein“ gesagt hat,
sollte man dabei bleiben.
Denn das Kind lernt sonst nur, dass es mit
Schreien und Toben sein Ziel erreicht.

Regeln vorbesprechen
Man sollte mit dem Kind Regeln besprechen.
Zum Beispiel, dass es beim Einkaufen nur
eine Sache bekommt.

Grenzen zeigen
Man sollte Streit nicht ganz vermeiden.
Kinder lernen ihre Grenzen erst kennen,
wenn man sie ihnen zeigt.

Über Gefühle reden
Bei einem schlimmen Streit brauchen kleine Kinder
Erwachsene, um ihre Gefühle wieder
unter Kontrolle zu bekommen.
Manche Kinder brauchen Berührungen,
andere wollen einfach in Ruhe gelassen werden.
Am wichtigsten ist es, mit dem Kind zu reden,
statt einfach nur schimpfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.