© Philipp Horak fuer OEBB

Einfache Sprache
04/23/2019

Die ÖBB wollen die Schnell-Bahn-Verbindungen verbessern

6 Projekte der ÖBB sind geplant, um die Schnell-Bahn beliebter für Fahrgäste zu machen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die ÖBB plant 6 Projekte rund um Wien,
um die Schnell-Bahn beliebter für Fahrgäste zu machen.
Mehr als die Hälfte aller ÖBB-Fahrgäste
sind in der Ost-Region unterwegs.
Zur Ost-Region gehören Wien,
Niederösterreich und das Burgenland.
Dort soll das Zug-Angebot
in den nächsten Jahren ausgebaut werden.
Bis zum Jahr 2027 werden 2 Millionen Menschen in Wien leben.
Deshalb wird das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln
für die Menschen wichtiger.
Vor allem Pendler sollen die öffentlichen
Verkehrsmittel mehr nutzen.

Pendler sind Menschen, die wegen ihrem Beruf
regelmäßig zwischen zwei Orten hin- und herfahren müssen.

Was genau geplant ist:

Kauf von 24 neuen Cityjet-Zügen
Ab dem Jahr 2020 werden 24 neue Cityjet-Züge
unterwegs sein, zusätzlich zu den 117 Cityjet-Zügen,
die es schon gibt.
In Cityjet-Zügen gibt es mehr Platz für Personen
als in den gewöhnlichen blau-weißen Schnell-Bahnen.
Außerdem ist das Einsteigen leichter, weil es in den
Cityjet-Zügen keine Stufen mehr bei den Einstiegen gibt.
Die alten Modelle der Schnell-Bahn soll es
ab dem Jahr 2021 nicht mehr geben.

Ausbau von der Südstrecke
Die Pottendorfer Linie ist eine Bahnstrecke
im Industrieviertel in Niederösterreich.
Diese Strecke soll verbessert werden
und bis zum Jahr 2023 viergleisig werden.
Das heißt, es können dann jeweils 2 Züge gleichzeitig
in die selbe Richtung fahren.
Die Strecke soll dann bei weiteren Umbauten
sechsgleisig werden.

Ausbau der Strecke von Wien bis Bratislava
Die Strecke von Wien nach Bratislava war bisher
nur eingleisig.
Diese wird einen zweiten Gleis bekommen.
Durch die Erneuerung der Strecke werden auch
schnelle Züge zwischen Wien und Bratislava
fahren können.
Entlang der Strecke werden auch
Park-and-Ride-Anlagen gebaut.
Bei Park-and-Ride-Anlagen können Fahrzeuge in der
Nähe der Haltestellen von öffentlichen Verkehrsmitteln
geparkt werden.
Sie können das Auto dort abstellen
und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln weiter fahren.
Im Jahr 2023 sollen die Arbeiten fertig sein.

Die Schnell-Bahnlinie S80 wird neu gestaltet
Die S80 soll eine neue, moderne Strecke zwischen
Hütteldorf und Aspern bekommen.
Dadurch können Fahrgaste vom Westen von Wien
in den Osten von Wien, in 30 Minuten fahren.
Bis zum Jahr 2026 soll die Strecke fertiggestellt sein.
Derzeit wird das Projekt darauf geprüft,
ob es der Umwelt stark schadet.

Mehr fahrende Züge
Zurzeit fahren zwischen Floridsdorf und Meidling
in der Stunde 40 Züge.
Die ÖBB wollen das auf 50 Züge ausweiten.
Auch die Bahnsteige sollen verlängert werden,
damit auch längere Züge halten können.
Bis zum Jahr 2030 soll das Projekt fertig sein.

Renovierung vom Bahnhof Hütteldorf
Der Bahnhof Hütteldorf wird erneuert.
Außerdem soll die Station „Baumgarten“ zwischen
Hütteldorf und Purkersdorf entstehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.