© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
09/26/2019

Die Grünen gewinnen die „Pass Egal Wahl“

Bei der „Pass Egal Wahl“ können Menschen wählen, die bei den richtigen Wahlen nicht wählen dürfen. Die Ergebnisse haben keinen Einfluss auf die Politik.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 24. September fand die „Pass Egal Wahl“ statt.
Das Ergebnis der Wahl hat auf die Politik keinen Einfluss.
Es geht dabei nur um die Meinung der Menschen,
die bei den richtigen Wahlen nicht mitwählen dürfen.
An insgesamt 15 Orten in allen 9 Bundesländern
in Österreich, konnte gewählt werden.
Die Pass Egal Wahl ist für alle Menschen in Österreich,
die zwar hier leben, aber nicht wählen dürfen.
Diese Wahl wurde von der österreichischen
Organisation „SOS Mitmensch“ veranstaltet.
An der Wahl nahmen mehr als
2 900 Menschen in ganz Österreich teil.
So viele Menschen haben bis jetzt noch nie
an der Pass Egal Wahl teilgenommen.

Die „Grünen“ erreichten bei der
Pass Egal Wahl 51,5 Prozent.
Damit erreichten sie den 1. Platz.
Den 2. Platz erreichte die SPÖ mit 27,5 Prozent.
Den 3. Platz erreichte die KPÖ
mit 6,3 Prozent.
Die Neos erreichten 6,1 Prozent.
Die Partei Wandel erreichte 4,4 Prozent.
Die Liste Jetzt erreichte 2 Prozent.
Die ÖVP erreichte 1,5 Prozent.
Die FPÖ erreichte 0,8 Prozent.

Es haben auch mehr als1 000
österreichische Staatsbürger an der
Pass Egal Wahl teilgenommen.