Einfache Sprache
04/16/2019

Das Schönbrunner Bad öffnet schon am 20. April

Als erstes Freibad in Wien öffnet das Schönbrunner Bad am 20. April.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Schönbrunner Bad öffnet schon am 20. April.
Es ist das erste Freibad in Wien,
das nach dem Winter wieder öffnet.
Das Schönbrunner Bad ist ein Privatbad in Hietzing.
Das heißt, dass nicht die Stadt Wien dieses Bad betreibt,
sondern private Besitzer.
Das Becken im Schönbrunner Bad wurde
schon am 4. April mit 9 Grad kaltem Wasser befüllt.
Das Becken ist 50 Meter lang.
Zur Zeit hat das Wasser ungefähr 16 Grad.
Bis zur Eröffnung am 20. April soll es sich
schon auf 20 Grad erwärmt haben.
Man kann sich schon jetzt zwischen
14.00 Uhr und 16.00 Uhr eine Saisonkarte kaufen,
da die Kasse in dieser Zeit geöffnet hat.
Mit einer Saisonkarte kann man
den ganzen Sommer über ins Bad.
Das Schönbrunner Bad befindet sich im
Schönbrunner Schlosspark, oberhalb des Obelisken.

Eine Saisonkarte kostet 245 Euro, eine Tageskarte 13 Euro.
Geöffnet hat das Bad im April und Mai von 8:30 Uhr bis 19 Uhr.
Von Juli bis 15. August von 8:30 Uhr bis 22 Uhr.
Bei Schlechtwetter hat das Bad bis 20 Uhr geöffnet.

Die städtischen Bäder in Wien öffnen alle am 2. Mai.