Einfache Sprache
16.06.2017

Bücherei mit Büchern aus dem Müll

José Alberto Gutierrez rettet Bücher aus dem Müll und versorgt die Menschen damit.

Link zum Orignial-KURIER-Artikel

José Alberto Gutierrez ist seit mehr als 20 Jahren Müll-Entsorger in Bogotá.
Bogotá ist die Hauptstadt von Kolumbien.
Eines Tages hat er ein Buch aus dem Müll gezogen.
Das Buch war von dem bekannten Autor Leo Tolstoi.
Seit dem hat er sehr viele Bücher aus dem Müll gerettet.
Es sind Gedichtsammlung, Romane und Erziehungsratgeber.
Im Jahre 2000 hat er eine kostenlose Bücherei eröffnet.
Er verteilt Bücher auch an Schulen.
Viele Bücher sind in einem schlechten Zustand.
Seine Frau ist Näherin und repariert diese Bücher.

Mittlerweile sind es etwa 25 000 Bücher.
Er bekommt sehr viele Bücherspender und manchmal Geldspenden.
Sein Haus ist voll mit Büchern.
Früher wurden in seinem Haus Lesestunden für Kinder abgehalten.
Diese mussten wegen Platzmangel abgesagt werden,
wegen den vielen Büchern im Haus.
Stattdessen reist er durchs Land um ärmere Menschen mit kostenlosen Büchern zu versorgen.
Im Moment ist sein großes Ziel:
Er will im Juli die Matura nachmachen.
Als Kind hat er nur die Grundschule besucht.