© /mustafahacalaki/iStockphoto

WERBUNG
06/21/2016

Bei einem Herzinfarkt muss schnell gehandelt werden

Fragen und Antworten zum Thema Herzinfarkt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Universitäts-Professorin Dr. Julia Mascherbauer ist eine
Herz-Spezialistin am Wiener AKH und beantwortet Fragen zum Thema Herzinfarkt.

Was sind die körperlichen Beschwerden bei einem Herzinfarkt?
- Sehr starke Schmerzen in der Brust
- Sehr schwer Luft zu bekommen
- plötzliche Erschöpfung

Welches Zeitfenster hat man, um zu reagieren?
Bei einem Herzinfarkt ist ein Blutgefäß verstopft.
Man hat 1 bis 3 Stunden Zeit, nach dem die Schmerzen aufgetreten sind,
um das verschlossene Gefäß wieder zu öffnen.
So ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich das Herz wieder entspannen kann.

Wie groß ist heute die Wahrscheinlichkeit, einen Herz-Infarkt zu überleben?
Es sind 95 Prozent, die einen Herzinfarkt überleben.
Vor 30 Jahren waren es viel weniger, die es überlebten.
Dank einer neuen Behandlung kann man mehr Patienten helfen.

Was muss man tun, um das Risiko eines 2.Infarktes zu verringern?
Die wichtigsten Dinge, um einen 2.Herzinfarkt zu verhindern, sind zum Beispiel:
- eine gesunde Ernährung
- körperliches Training
- Gewichts Abnahme
- Stress verhindern

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.