Mit Gebärdensprache können auch Menschen ohne Gehör verstehen, was gesagt wird

© cc by daveynin

Barrierefrei
12/18/2015

Barriere-Freiheit für gehörlose Menschen

Hilfen für Menschen, die nichts oder schwer hören

Es gibt unterschiedliche Unterstützungs-Angebote
für gehörlose Menschen.
Es gibt verschiedene Dolmetscher.
Ein Dolmetscher ist ein Übersetzer.
Zum Beispiel gibt es Gebärden-Dolmetscher,
Schrift-Dolmetscher und gehörlose-Dolmetscher.

Was sind Gebärden-Dolmetscher?

Das sind Menschen, die das Gesagte
in Gebärden-Sprache übersetzen.
Gebärden-Sprache bedeutet:
Mit den Händen bestimmte Bewegungen zu machen.
Die Bewegungen nennt man Gebärden.

Was sind gehörlose Dolmetscher?

Das sind Menschen, die mit der Gebärdensprache
aufgewachsen sind.
Die von Geburt an nicht hören können.
Und trotzdem können sie in Gebärdensprache übersetzen.

Sie arbeiten auch mit Dolmetschern zusammen,
die sprechen und hören können.

Was sind Schrift-Dolmetscher?

Schrift-Dolmetsch ist eine Kommunikations-Hilfe,
mit der man Gesprochenes aufschreibt.
Zum Beispiel bei Versammlungen.
Damit auch gehörlose Menschen wissen um was es geht.

  • In medizinischen Bereichen
    Arzt, Krankenhaus, Geburt
  • Bei Ämtern und Behörden
    Gerichts-Verhandlungen, Polizei, Anwälte
  • Im Sozial-Bereich
    Beratungs-Gespräche
  • Im Bereich Psychologie und Psychiatrie
    Psycho-Therapie, Gruppen-Therapie, Familien-Therapie
  • In der Arbeitswelt
    Bewerbungs-Gespräche
  • Im Bereich Schule
    Eltern-Abend
  • In der Wirtschaft
    Bank-Geschäfte, Verkaufs-Gespräche
  • In der Politik
    Parlament, politische Versammlungen, politische Reden
  • Kultur und Freizeit
    Reisen, Sport, Theater, Museum
  • In den Medien
    Unter-Titel für Gehörlose

Übersetzung für gehörlose Menschen beim Arzt

Es gibt eine Sprache, die auch Menschen verstehen die gehörlos sind.
Also Menschen, die nicht hören können.
Diese Sprache heißt Gebärden-Sprache.
Dabei machen die Menschen mit den Händen bestimmte Bewegungen.
Die nennt man Gebärden.

Seit Ende September gibt es die Gebärden-Sprache auch bei Ärzten.
Jetzt gibt es eine neue Technik bei Ärzten.
Auf dem Computer in der Arzt-Praxis gibt es ein
Gebärden-Übersetzungs-Programm.

Dieses Programm übersetzt das Gesprochene in die Gebärden-Sprache.
Das heißt: Was der Arzt sagt wird von dem Programm
in Gebärden-Sprache übersetzt.

Auf einem Video ist ein Übersetzer zu sehen, der mit seinen
Händen alles Gesagte übersetzt.
Das Projekt ist ein hilfreicher Beitrag
zur Barriere-Freiheit in der Sprache.

Auf dieser Internet-Seite stehen alle Ärzte,
die mit diesem Computer- Programm arbeiten:
www.gehoert.org

So können gehörlose Menschen schnell einen Arzt finden
der das Gebärden-Programm verwendet.

Und mit dieser E-Mail Adresse kommt man zum Kontakt:
Cornelia.recheis@patientensicherheit.at/Informationen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.