Eine Leuchtinstallation von Aktivisten während der "Earth Hour" auf dem Hauptplatz von Skopje am 24. März 2018.

© APA/AFP/ROBERT ATANASOVSKI

Einfache Sprache
03/14/2019

Am 30. März wird auf den Klimaschutz aufmerksam gemacht

Die Naturschutz-Organisation WWF, will mit einer weltweiten Aktion auf den Klimaschutz aufmerksam machen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 30. März 2019 findet eine weltweite
Aktion für den Klimaschutz statt.
Die Aktion wurde von der
Naturschutz-Organisation WWF gestartet.
Der WWF hat der Aktion
den Namen „Earth Hour“ gegeben.
Es gibt sie bereits seit 2007.
Die Aktion soll auf den Klimaschutz
aufmerksam machen.
Am 30. März 2019 um 20:30 Uhr,
schalten einige Unternehmen die Lichter
in ihren wichtigsten Gebäuden, für 1 Stunde ab.
Auch bei einigen Wahrzeichen werden
die Beleuchtungen für diese Zeit abgeschalten.

Für dieses Jahr haben die Bundesländer
Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg
zugesagt, bei der Aktion mitzumachen.
Auch viele Städte, Gemeinden und
Unternehmen unterstützen die Aktion.

Im Jahr 2018 waren ungefähr 188
Länder bei der Aktion dabei.
Bei vielen berühmten Wahrzeichen
wurden die Lichter für 1 Stunde abgedreht.
Mitgemacht haben unter anderem
der Big Ben in London, die Pyramiden
in Ägypten und der Eiffelturm in Paris.