© Getty Images/Nikada/iStockphoto

Einfache Sprache
02/22/2019

Abbiege-Assistenten für Lkws werden doch nicht verpflichtend

Es wird keinen verpflichteten Abbiege-Assistenten für Lkws geben. Grund dafür ist, dass die Technik noch nicht fehlerfrei ist.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Nachdem ein 9-jähriger Bub von
einem Lkw überfahren und getötet wurde,
wollten viele Leute, dass Lkws sicherer werden.
Mit einer Unterschriften-Aktion wollte
man erreichen, dass Abbiege-Assistenten
für Lkws verpflichtend werden.
Trotz 70 000 Menschen, die die
Unterschriften-Aktion unterschrieben haben,
wird es erst einmal keinen verpflichtenden
Abbiege-Assistenten für Lkws geben.

Der Grund dafür ist laut Verkehrsminister
Norbert Hofer, dass die Technik
noch nicht gut genug ist.
Es gibt zwar schon Abbiege-Assistenten
zu kaufen, aber die Systeme sind
laut Hofer noch nicht fehlerfrei.

Eine Änderung in der Straßenverkehrs-Ordnung
soll noch vor dem Sommer umgesetzt werden.
An Kreuzungen, wo es gefährlich ist,
mit einem Lkw abzubiegen, sollen
Spiegel angebracht werden.
Wenn sich keine Verbesserung dadurch
zeigt, sollen an diesen Stellen
keine Lkws mehr abbiegen dürfen.

Der Abbiege-Assistent für Lkws soll
erst ab dem Jahr 2024 verpflichtet sein.