Einfache Sprache
14.11.2018

4 Hausmittel, die gegen Halsschmerzen helfen

Nicht nur Halssprays und Hustenzuckerl sollen bei Halsweh helfen. Es gibt auch einige wirksame Hausmittel.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das erste Anzeichen für eine Erkältung ist
meist ein Kratzen im Hals.
Der Hals ist rot und verschleimt.
Es kommen auch Schluckbeschwerden und
Schmerzen beim Sprechen hinzu.

Hier sind 4 Hausmittel, die gegen Halsschmerzen
helfen sollen.

Honig

Das Lebensmittel aus Blütennektar wirkt
gegen Bakterien.
Es bedeckt den gereizten Hals.
So hat man weniger Schmerzen beim Schlucken.

Salzwasser

Salzwasser soll schmerzhafte Schwellungen im Hals
lösen und Bakterien abtöten.
Man löst dazu einen halben Teelöffel Salz
in einem Glas warmen Wasser auf.
Danach gurgelt man das Wasser 1-2 Minuten
und spuckt es danach aus.

Kamillen- oder Salbeitee

Kamillen- oder Salbeitee verbessern Entzündungen
und töten Bakterien ab.
Der Tee eignet sich auch zum Gurgeln.

Ananassaft

Ananassaft soll bis zu 5 Mal wirksamer sein als Hustensirup.
Die Ananas enthält Stoffe, die gegen Entzündungen
helfen und schleimlösend sind.
Der Saft bekämpft auch Bakterien und verbessert
Halsschmerzen und Hustenanfälle.
Auch Vitamin C ist in frisch gepresstem
Ananassaft enthalten.
Vitamin C stärkt das Abwehrsystem vom Körper.
Das Abwehrsystem schützt den Körper vor Krankheiten.