main-The-Heights-1024x576
UBM Development | Anzeige
09/29/2020

Schulnote „sehr gut“

BIG hat in der amerikanischen Stadt Alexandria eine besonders ansprechende Schule, The Heights, entworfen. Dort würde man doch glatt gern nachsitzen, zumindest für einen Tag!

Wir ziehen es vor, durch unsere Produkte, statt durch die Baulichkeiten, in denen sie hergestellt werden, bekannt zu werden. Dieser Satz wird Henry Ford zugeschrieben. Der Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company soll ihn in den 1920er Jahren ausgesprochen haben – und er lag damit … sehr falsch.

Nicht nur steht Architektur im Dienste der Markenidentität oder -bekanntheit, nicht nur ist sie ein unternehmerisch-strategisches Statement. Nein, Architektur und speziell Interior Design tragen viel zur Zufriedenheit der Kunden und zur Motivation der Mitarbeiter bei.

2_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682
3_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

The Heights: Hurra, Schule!

Warum sollte es sich dann bei Schulen anders verhalten? Die „internen und externen Stakeholder”, sprich das Lehrpersonal, die Mitarbeiter, die Eltern, nicht zuletzt die Schüler natürlich, dürften zweifellos gern in dieses Gebäude gehen: in The Heights in der US-amerikanischen Stadt Alexandria.

19_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Außergewöhnliche Form, großzügig begrünte Dachterrassen, fröhliche Farbensprache, zahlreiche spezialisierte Studentenräume, viele zentral gelegene Gemeinschaftsräume und vieles mehr: Dafür hat das dänische Architekturbüro BIG (Bjarke Ingels Group) zweifellos die Note „sehr gut“ verdient.

Dreh- und Angelpunkt

Schon die Gebäudeform ist erfrischend anders. Dabei sah sich das dänische Architekturbüro BIG mit einem engen topographische Rahmen konfrontiert. Das Schulgelände ist innerhalb eines kompakten städtischen Gebiets gelegen. Es ist an drei Seiten von Straßen gesäumt und an einer Seite vom Rosslyn Highlands Park begrenzt.

4_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Wozu sich BIGs „Frontmann” mit den häufig kühnen Entwürfen, Bjarke Ingels, inspirieren ließ: zu einem Stapel von fünf rechteckigen Gebäudekörpern, die um einen festen Drehpunkt rotieren. Damit wird auch Gemeinschaftsgefühl geschaffen, die räumliche Effizienz einer eingeschossigen Schule bleibt erhalten.

Das dicht verbaute Stadtviertel Arlington hat uns dazu inspiriert, die Klassenräume so aufzufächern, dass man von jedem einzelnen Stockwerk aus auf den Dachgarten der darunter liegenden Klassenzimmer gehen kann.

BIG-Gründer Bjarke Ingels

Von außen präsentiert sich das Heights der Öffentlichkeit als eine Kaskade grüner Terrassen, die sich vom zentralen Angelpunkt her auffächern. Insgesamt erstreckt sich The Heights über eine Fläche von 16.700 Quadratmetern und bietet Platz für rund 780 Schüler.

Interaktion

The Heights erfüllt die akademischen Bedürfnisse der beiden landesweiten Schulprogramme von Arlington County im Bundesstaat Virginia, des H-B Woodlawn- und des Eunice Kennedy Shriver-Programms. In enger Zusammenarbeit mit den öffentlichen Schulen und dem WRAP (West Rosslyn Area Plan) werden hier sowohl die auf visuelle und darstellende Künste ausgerichteten Lehrpläne als auch jene für Schüler mit speziellen Bildungsbedürfnissen umgesetzt.

05_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Vom Wilson Boulevard aus strömen die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter in das Gebäude. Die ausgesprochen hohe Lobby mit den abgestuften Sitzgelegenheiten dient gleichzeitig als überdachter Versammlungsort für Schülertreffs und öffentliche Veranstaltungen. Viele der Gemeinschaftsräume, darunter das Auditorium mit 400 Sitzplätzen, die Hauptturnhalle, die Bibliothek, der Empfang und die Cafeteria, sind zentral gelegen und grenzen direkt an die Lobby an.

Bildungsoase

Die Treppe in der Mitte verbindet die einzelnen Terrassen so miteinander, dass die Schülerinnen und Schüler leicht von einem Gebäudeteil in den anderen huschen können – durch alle Ebenen, innen wie außen. So besteht eine starke Verbindung auch nach draußen und „die Schüler aus beiden Programmen und aus allen Altersgruppen halten visuell und physisch Kontakt”, so Ingels.

06_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682
03_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Die grünen Terrassen über jedem Stockwerk werden zu einer Erweiterung des Klassenzimmers. Sie schaffen sowohl für Schüler als auch für Lehrer eine Art Bildungsoase statt einer traditionellen Schulumgebung.

Ruhige Lernbereiche

Während die oberen Terrassen eher für intime Klassen und ruhige Lernbereiche geeignet sind, dienen die geräumige erste Terrasse und weitere Räumlichkeiten als Veranstaltungsorte für schulweite und nachbarschaftliche Aktivitäten.

02_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Zu den spezialisierten Räumen gehören ein Kunststudio, Wissenschafts- und Roboterlabors, Musikproberäume und zwei Theater für darstellende Künste, um nur einige zu nennen.

F-10_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Das Farbleitsystem spiegelt sich im zentralen vertikalen Kern wider, in dem sich die Aufzüge, Treppen und Badezimmer befinden. Jede Ebene ist durch eine eigene Farbe definiert. Auf diese Weise verbinde sich die intuitive Wegfindung mit einer lebhaften sozialen Atmosphäre, wie es bei BIG heißt.

F-13_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682
F-15_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682
F-12_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682
F-16_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Das Shriver-Programm, das Sonderunterricht für Schüler im Alter von 11 bis 22 Jahren anbietet, erstreckt sich über zwei Etagen des Gebäudes, die vom Erdgeschoss aus zugänglich sind, und verfügt über spezielle Räume, die das Erlernen von „Functional Life Skills” unterstützen. Gleichzeitig gewährleisten sie Privatsphäre und leichte Zugänglichkeit.

07_BIG_WILS_The-Heights_Image-by-Laurian-Ghinitoiu-1024x682

Die Fassade von The Heights wurde mit anmutigen, weiß glasierten Ziegeln gestaltet, um im Außen die Einheit der fünf Volumen darzustellen. Gleichzeitig sind so die schrägen Winkel der fächerförmigen Klassenzimmer hervorgehoben. Die Wahl der Materialien sei eine Hommage an die historische Architektur der Altstadt von Alexandria.

Text: Linda Benkö Fotos: The Heights Building/BIG, Laurian Ghinitoiu

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.