© Unsplash

Werbung
10/01/2020

Was Sie über Nahrungs-Ergänzungsmittel wissen sollten

Magnesium, Zink, Vitamin C oder D: Gerade im Herbst, wo es wieder kälter wird, greifen viele Österreicherinnen und Österreicher zu Nahrungsergänzungsmitteln. Ist das sinnvoll?

Der menschliche Körper braucht eine Vielzahl an Nährstoffen, um gesund und fit zu bleiben: Etwa Kalzium und Vitamin D, um die Knochen zu unterstützen; Folsäure, um das Zellwachstum aufrecht zu erhalten oder Vitamin A für das Immunsystem. Mit Vitamintabletten, Mineralstofftabletten und anderen Pulvern versuchen viele Menschen, ihrem Körper zusätzlich zu ihrer Ernährung etwas Gutes zu tun. Dabei gibt es jedoch Einiges zu beachten! 

Was sind Nahrungsergänzungsmittel eigentlich? 

Bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich um Produkte, die die tägliche Ernährung ergänzen sollen – etwa in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver oder Flüssigkeiten. Sie enthalten Nährstoffe, die in normalen Lebensmitteln auch vorkommen, in konzentrierter Form und hoher Dosierung.  

Die häufigsten Wirkstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln sind zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe, Präbiotika oder Omega-3-Fettsäuren.  

Brauche ich Nahrungsergänzungsmittel, um gesund zu sein? 

Es wird nur eine bestimmte Menge jedes Nährstoffs benötigt, damit unser Körper funktioniert, und höhere Mengen sind nicht unbedingt besser. Bei hohen Dosen können einige Substanzen auch schädliche Wirkungen haben, weshalb bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln Vorsicht geboten ist. 

Prinzipiell sollte eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung dem Körper alle Nährstoffe bieten, die er benötigt. Obst, Gemüse, Fisch und andere gesunde Nahrungsmittel sorgen im Zusammenspiel normalerweise ausreichend für die Abdeckung der Grundbedürfnisse. Unter gewissen Umständen kann es aber sinnvoll sein, vorübergehend gezielt Mangelzustände mit Nahrungsergänzungsmitteln auszugleichen – zum Beispiel in der Schwangerschaft.  

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung empfiehlt sich ein Gespräch mit einem Arzt/Ärztin oder SpezialistIn aus unterschiedlichen Fachgebieten wie der Diätologie. Ihr persönlicherGesundheitsCoach von Generali hilft Ihnen dabei, einen Ernährungsplan zu erarbeiten, und berät Sie zu allen Fragen rund um Ihre Gesundheit.   

Worauf Sie besonders achten sollten 

Sollten Sie zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, achten Sie besonders darauf, Produkte von seriösen Herstellern zu verwenden. Kaufen Sie lieber in Ihrer Apotheke ein, anstatt von Anbietern im Internet zu bestellen. Halten Sie sich an die Packungsanweisungen – vor allem, was die Dosierung betrifft.  

Achtung: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und dienen keinesfalls als Therapie gegen Krankheiten oder Ersatz für Medikamente. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.