© zweischrittweiter.at

Werbung
07/25/2020

Parmesan-Melanzani auf Paradeiser-Pasta

Bei Nudeln muss es nicht immer Spaghetti Bolognese sein. Wie wäre es mit dieser Pasta-Variante mit leckerem Gemüse?

Melanzani und Pasta, passt das zusammen? Und wie: Gemeinsam mit Cherry-Tomaten, Zitronengeschmack und Burrata sind Parmesan-Melanzani auf Paradeiser-Pasta eine willkommene Abwechslung im Pasta-Repertoire.

Das Rezept: Parmesan-Melanzani auf Paradeiser-Pasta

Melanzani in Parmesan-Panier

  • 1 große Melanzani
  • 2 Eier
  • Mehl zum Panieren
  • 100g Semmelbrösel
  • 30g frisch geriebener Parmesan
  • 2 TL Italian Stallion
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • Öl zum Frittieren
  • 125g Burrata

Pasta

  • 200g Spaghetti
  • 1 Handvoll Cherry-Paradeiser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Jungzwiebel
  • ½ Bund Basilikum
  • ½ Zitrone

Topping

  • Schnittlauch
  • Mehl zum Panieren
  • Petersilie
  • Kresse
  • Alter Balsamico

Als Erstes bereiten Sie drei Teller zum Panieren vor: Einen für verquirlte Eier, einen für das Mehl – und im dritten Teller vermischen Sie Brösel, Parmesan, Italian Stallion und ein wenig Salz.

Hacken Sie Knoblauch, Basilikum und Jungzwiebel fein, um alles später für die Pasta bereit zu haben.

Waschen Sie die Melanzani und schneiden sie in etwa 1,5-2cm dicke Scheiben. Im Anschluss panieren Sie sie in Mehl, Ei und dem Brösel-Mix und stellen sie einstweilen zur Seite.

Jetzt bereiten Sie die Pasta vor: Setzen Sie einen Topf mit gut gesalzenem Wasser auf und kochen Sie die Nudeln nach Verpackungsanleitung al dente.

In der Zwischenzeit kümmern Sie sich um das Herausbacken der Melanzani-Scheiben: Dafür füllen Sie eine Pfanne mit genügend Öl, das Sie auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen. Jetzt werden die Melanzani-Scheiben auf jeder Seite für etwa ein bis zwei Minuten goldbraun frittiert. Tipp: Legen Sie sie zum Abtropfen auf Küchenpapier.

In einer sauberen Pfanne erhitzen Sie nun Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur und dünsten darin die zuvor geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch, bis alles glasig ist. Nach etwa zwei Minuten fügen Sie das Tomatenmark und die Cherry-Tomaten hinzu und rösten sie für zwei bis drei Minuten mit.

Schwenken Sie die fertige Pasta mit Zitronensaft und Zitronenzeste mit einer ordentlichen Prise Salz in einer Pfanne.

Jetzt geht es ans Anrichten: Geben Sie erst die Nudeln auf einen Teller, darauf kommen die frittierten Melanzani-Scheiben. Nun schneiden Sie die Burrata auf und verteilen Sie über die Melanzani. Nun fehlen nur noch die gerösteten Cherry-Paradeiser, etwas frisch gehackter Schnittlauch und Petersilie – und als finaler Touch noch ein paar Tropfen alter Balsamico. Mahlzeit!

Motion Cooking zum Nachkochen

Woher kommt die Melanzani? Melanzanigärtnerin der Großstadt

Als „Mama der Melanzani“ krempelt Andrea Steinhart seit 2009 die Gemüse-Landschaft in Österreich um und hat maßgeblich dazu beigetragen, einen Platz für Melanzani in den österreichischen Küchen zu schaffen. Auf 3 Hektar baut Steinhart das Gemüse im geschützten Anbau an. Zusätzlich verfügt sie über Freiland, auf welchem während der wärmeren Monate Schnittlauch und Petersilie angebaut werden. Radieschen kultiviert sie als Vor- und Nachkultur für ihre Melanzani. Das Schönste an ihrem Beruf ist für Andrea Steinhart, die Pflanze wachsen zu sehen und schlussendlich eine schmackhafte und leuchtend-violette Melanzani zu ernten.

 Ich finde es Jahr für Jahr toll, die Pflanzen wachsen zu sehen. Ich kümmere mich gerne um die Pflege der Kultur – dabei habe ich den meisten Kontakt zur Pflanze und kann sie kontrollieren. Außerdem fasziniert mich, wie das Wetter alles mitbestimmt. Wenn die Sonne fehlt, fehlt die gesamte Energie.“

Gemüsegärtnerin Andrea Steinhart

Behind the Scenes: Making Of

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.