© www.zweischrittweiter.at

Werbung
09/03/2021

Mediterrane Köstlichkeit: Zitronen-Ingwer-Hendl mit Knoblauch-Frühkartoffeln

Olivenöl, frische Kräuter, Ingwer und Knoblauch: Die traditionellen Zutaten der mediterranen Küche machen aus einem schlichten Brathendl eine wahre Köstlichkeit, die im Nu zubereitet ist.

Frisch auf dem Herd: Gemüse aus der Region hat jetzt Saison. In unserer 10-teiligen Serie stellen wir alle zwei Wochen ein besonderes Gemüse von LGV Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse vor und liefern dazu ein köstliches Rezept von Motion Cooking.

Sie sind auf der Suche nach einem Rezept, das ein wenig mediterranes Flair versprüht und Sie möglicherweise sogar an den letzten Urlaub in der Toskana erinnert? Dann ist das Zitronen-Ingwer-Hendl das richtige Feel-Good-Menü für einen besonders schönen Abend zu Hause.

Das Rezept: Zitronen-Ingwer-Hendl

Zitronen-Ingwer-Hendl

  • 4-6 Stk Hühneroberkeulen
  • 2 Zitronen + 1 weitere Zitrone
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • frischer Oregano
  • 4-5 Stiele Thymian + weitere zum Garnieren
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Salz
  • 2 TL kalte Butter
  • Empfehlung: Chardonnay 2020 vom Weingut Feiler-Artinger

Knoblauch-Frühkartoffeln:

  • 300g Frühkartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-5 Stiele Rosmarin
  • BONA Olivenöl zum Braten
  • Salzflocken

Waschen Sie die Zitronen und reiben Sie die Zesten in eine Schüssel. Nun pressen Sie den Zitronensaft sowie den Knoblauch dazu. Verrühren Sie anschließend alles mit frisch geriebenem Ingwer, gehacktem Oregano und Thymian, Paprika, Honig und Salz.

Danach legen Sie das Hendl darin ein und lassen es ungefähr eine Stunde lang ziehen. Heizen Sie den Ofen in der Zwischenzeit auf 230 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Legen Sie die Hühnerkeulen nun auf ein Blech oder in einen Bräter. Verteilen Sie anschließend etwas Thymian und eine in Scheiben geschnittene Zitrone darauf. Braten Sie danach die Keulen für ungefähr 25 bis 30 Minuten im Ofen, bis sie so richtig knusprig sind.

Im nächsten Schritt kochen Sie die Frühkartoffeln in ordentlich gesalzenem Wasser 15 Minuten lang und seihen sie dann anschließend ab. Tipp: Die Erdäpfel können auch vom Vortag gekocht sein.

Falls Sie die Erdäpfel jedoch frisch gekocht haben, diese nun gut abtrocknen. Wenn sie vom Vortag sind, sollten sie bereits getrocknet sein. Jetzt können Sie das BONA Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen, den Knoblauch hinzugeben und die Frühkartoffeln darin 4 bis 5 Minuten knusprig braten.

Am Ende würzen Sie sie ordentlich mit Salzflocken und geben feingehackten Rosmarin hinzu. Schwenken Sie sie schnell durch und nehmen Sie dann möglichst schnell aus der Pfanne.

Nun können Sie die knusprig gebratenen Hühnerkeulen herausnehmen, sobald sie die gewollte Farbe haben, und mit den Frühkartoffeln schön anrichten.

Anschließend geben Sie den übrigen Saft in eine Pfanne und lassen das Ganze noch einmal aufkochen. Danach schalten Sie den Herd aus und fügen den Chardonnay sowie den Honig hinzu.

Rühren Sie nun die kalte Butter ein, dadurch wird die Soße eingedickt. Nun einfach zum Gericht reichen - und genießen.

Motion Cooking zum Nachkochen

Woher kommen die Frühkartoffeln und der Ingwer? Gemüsebäuerin Claudia Kern aus St. Andrä im Seewinkel

Das Ehepaar Kern ist im burgenländischen St. Andrä am Zicksee zu Hause. Claudia und Gerald haben den Familienbetrieb 2018 in vierter Generation übernommen und bewirtschaften knapp 60 Hektar. Auf dem größten Teil der Fläche werden Frühkartoffeln im Freiland kultiviert. Im Folientunnel werden auch hellgrüner Paprika und natürlich Ingwer angebaut.

Claudia und Gerald Kern waren die Ersten, die sich im Jahr 2018 an den Anbauversuch des österreichischen Ingwers wagten. Dieser glückte den beiden Gemüsebauern, denn die guten Rahmenbedingungen im burgenländischen Seewinkel – das milde Klima, die Qualität der Böden und die Vielzahl an Sonnenstunden – sowie ihre Begeisterung und Hingabe für ihren Beruf, sind die besten Voraussetzungen für das Wachstum des jungen burgenländischen Ingwers.

Seitdem werden jährlich im April bzw. Mai die Setzlinge angepflanzt und ab September geerntet. Der österreichische Ingwer ist weiß mit einer leichten, rötlichen Färbung im Bereich des Stängels, hat eine angenehme Schärfe, ist intensiv in Geruch und Geschmack und der ganze Stolz von Familie Kern.

Nach dem Anbauversuch und der enormen Nachfrage haben wir beschlossen, den Ingwer dauerhaft zu kultivieren. Wir sind schon stolz, die Ersten gewesen zu sein, die den österreichischen Ingwer angebaut haben und damit gleichzeitig ein Stück österreichische Gemüse-Geschichte geschrieben haben.

Gemüsebäuerin Claudia Kern

Weingut FEILER-ARTINGER

Kurt Feiler vom Weingut Feiler-Artinger empfiehlt zum Ingwer-Hendl seinen Chardonnay 2020. Die Weingärten in den besten Lagen in Rust am Neusiedler See werden mit Achtsamkeit, im Einklang mit der Natur biodynamisch bewirtschaftet. Der Chardonnay zeigt im Jahrgang 2020 besonders viel Würze und mineralische Aromen und im Duft und Geschmack viel Frucht von reifen, gelben Äpfeln. Vollmundig und elegant.

Neue feine Öle

Bewusstes Genießen fällt leicht mit „BONA Olive“, dem fruchtigen Olivenöl Extra Vergine und mit dem ganz neuen „BONA aktiv leben“ mit Chia Samen Öl. Die einzigartige Zusammensetzung macht es besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und es enthält das Sonnenvitamin D, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt!

Behind the Scenes: Making Of

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.