© Creditnet.at

Werbung
11/09/2020

Immobilienkredite: Die Qual der Zins-Wahl

Bei der Finanzierung von Wohnraum gilt es die richtige Kreditform zu wählen, sonst raubt es einem den Schlaf.

Seit 10. März 2016 tastet die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins nicht mehr an. Damit verharrt dieser auf der Null-Linie und das lohnt sich besonders für die Kreditnehmer. Damit sind variable Kredite mit einer Laufzeit von 25 Jahren mit einem Zinssatz von 0,375 und Fixzins-Kredite bereits ab 1,125 Prozent zu haben. Alexander Meixner, Prokurist von Creditnet.at: „Bei einer Zinsdifferenz von 0,75 Prozent könnte man zur vorschnellen Entscheidung gelangen, dass sich in jedem Fall der variabel verzinste Kredit lohnt.

Doch sollte man in der langfristigen Betrachtung die Kreditform gut abwägen.“ Ein variabel verzinster Kredit orientiert sich meist an einem zugrunde liegenden Indikator. Dieser ist in den meisten Fällen der Drei-Monats-Euribor (aktuell -0,509 Prozent) inklusive eines Aufschlags von aktuell 0,75. Die monatlichen Raten des variablen Kredits steigen also, wenn der zugrunde liegende Indikator steigt. „Nachdem die wirtschaftliche Perspektive in Europa aufgrund der Coronakrise aktuell – vorsichtig formuliert – durchwachsen ist, gehen die meisten Experten davon aus, dass in den nächsten Jahren mit einem schnellen Zinsanstieg nicht zu rechnen ist“, so Meixner.

Langfristige Perspektive

Doch sollte man dabei nicht vergessen, dass ein Hypothekar-Kredit meist eine Laufzeit von 20 oder sogar mehr Jahren hat und eine Zinsprognose über einen solchen Zeitraum nicht möglich ist.

Blickt man heute 20 Jahre zurück, dann erkennt man, dass der Drei-Monats-Euribor erst die vergangenen zehn Jahre unter zwei Prozent notiert. Davor pendelte der Referenz-Zinssatz zwischen zwei und fünf Prozent. Würde sich also ein variabel verzinster Kredit über 200.000 Euro bei 25 Jahren Laufzeit mit einer aktuellen Verzinsung von 0,375 Prozent in zehn Jahren auf zwei Prozent verteuern, würde die monatliche Rate von derzeit 705,00 auf 800,00 Euro steigen und die Gesamtbelastung insgesamt um 16.079,00 Euro. Creditnet-Prokurist Meixner: „Wer also langfristig ruhig schlafen will, sollte sich das aktuell niedrige Zinsniveau sichern und sich für einen Fixzins-Kredit mit 1,125 Prozent entscheiden.“

  • Creditnet.at ist der Pionier der Kreditportale
  • Creditnet.at vergleicht bei einer Kundenanfrage die Kredit-Konditionen von über 100 Banken
  • Creditnet.at ist bankenunabhängig 
  • Creditnet.at bietet Top-Beratung durch Experten
  • Creditnet.at ist für die Kunden kostenlos 

Mehr Infos auf creditnet.at oder telefonisch unter 01 87815

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.