Die Frau wurde mit einer Drehleiter von der Feuerwehr gerettet. (Symbolbild)

© APA/GEORG HOCHMUTH

Wien
01/06/2015

Wienerin aus brennender Wohnung gerettet

Pensionistin mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht

In der Nacht auf Dienstag ist eine 68 Jahre alte Frau von der Feuerwehr mit einer Drehleiter aus ihrer brennenden Wohnung in Wien-Ottakring gerettet worden. Nach Angaben der
Berufsrettung wurde die Pensionistin mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Als die Einsatzkräfte kurz nach 3.30 Uhr bei dem Haus in der Koppstraße eintrafen, war die Frau laut Berufsfeuerwehr im zweiten Obergeschoß von den Flammen eingeschlossen und
stand an einem Fenster. Von dort wurde sie per Drehleiter in Sicherheit gebracht.

Zwölf weitere Bewohner des Mehrparteienhauses wurden über das Stiegenhaus ins Freie gebracht. Die Feuerwehr - mit 27 Mann und sechs Autos im Einsatz - bekämpfte den Brand von der Drehleiter
aus sowie mit einer Löschleitung im Inneren des Hauses.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.