© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik | Wien
07/02/2019

"Wiener Wirte müssen ÖVP-Wirtschaftsbund verlassen"

Freiheitlichen Wirtschaft schickt allen Wiener Gastronomen ob des nun beschlossenen Rauchverbots Austrittsformulare.

Die Wiener Wirte sollten den ÖVP-Wirtschaftsbund verlassen, meint der Präsident der "Freiheitlichen Wirtschaft Wien", Karl Baron. Anlässlich des am Dienstag im Nationalrat beschlossenen Rauchverbots in der Gastronomie will der blaue Landtagsabgeordnete ein Zeichen setzen: Darum werde er allen Gastro-Unternehmern der Stadt Formulare für den Austritt aus dem Wirtschaftsbund zusenden, kündigt er an. Daneben soll ein Eintrittsformular für die "Freiheitliche Wirtschaft" in die Postkästen flattern.

"Obwohl der Verfassungsgerichtshof die vernünftige Lösung der ehemaligen ÖVP-FPÖ-Regierung bestätigte", schreibt Baron, falle nun die Kurz-ÖVP um und beschließe "gemeinsam mit der Sozialdemokratie ein unternehmerfeindliches Gesetz, welches den größten Verrat an den Wirten der 2. Republik darstellt".

Als "einzig ernstzunehmende Interessenvertretung für Gastronomen" bleibe da nur die Freiheitliche Wirtschaft. Da "dieser Anschlag" für die gesamte Branche "existenzbedrohend" sei, rechnet Baron nun mit "zahlreichen Übertritten".