© PiD

Chronik Wien
09/18/2020

Wiener Weinwandertag bringt zusätzliche Route wegen Corona

Am Wochenende vom 3. und 4. Oktober wird es bei der Weinwanderung zusätzliche Maßnahmen geben.

Bewegung an der frischen Luft in Begleitung von Veltliner, Gemischtem Satz und Co. - dazu lädt der Wiener Weinwandertag alljährlich. Deren heurige Ausgabe am 3. und 4. Oktober ist jedoch, wie so viele andere Events, mit besonderen Coronavirus-Regeln verbunden. Dafür gibt es dieses Jahr mehr Platz. Denn zu den drei bestehenden Routen kommt noch eine vierte hinzu.

Organisiert wird der Weinwandertag, der bereits zum 14. Mal stattfindet, vom Stadt Wien Marketing. Dieses wies am Freitag darauf hin, dass für die Veranstaltung aufgrund der Pandemie ein umfassender Richtlinienkatalog mit zahlreichen Präventionsmaßnahmen erarbeitet worden sei. „Wir wollen eine Erlebnisqualität bieten, bei der die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen für die Besucherinnen und Besucher mühelos durchführbar ist, ohne dabei den Genuss der Veranstaltung zu sehr zu beeinträchtigen“, beschrieb Geschäftsführer Michael Draxler die Mission.

Keine Menschenansammlung

Das Infektionsrisiko will man insofern minimieren, als heuer auf Rahmenprogramm und damit verbundene größere Menschenansammlungen verzichtet wird. Damit bei den traditionell gut besuchten Labstationen kein Gedränge herrscht, werden Personengitter und Bodenmarkierungen zwecks Einhaltung der Abstandsregeln angebracht und ein Ordnerdienst engagiert. Beim Anstellen vor den Ausgabestellen für Speis und Trank muss zudem ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Für die Locations Weingut Cobenzl und der benachbarten neuen Buschenschank „Genuss am Cobenzl“ gibt es ein Personenlimit von 250 bzw. 100 Besucherinnen und Besuchern. An den Wanderrouten selbst werden zusätzliche Sitzgarnituren und Liegestühle aufgestellt. Handdesinfektion soll es ebenfalls geben.

Mehr Platz

Außerdem werden die Weinwanderer via Infotafeln dazu angehalten, mit genügend Abstand zueinander zu gehen. Dafür haben sie heuer mehr Platz. Denn neben den drei bereits bekannten Strecken in Döbling (10,8 Kilometer von Neustift bis Nußdorf), Floridsdorf (9,6 Kilometer von Strebersdorf bis Stammersdorf) und Ottakring (4,5 Kilometer) kommt nun eine neue vierte Route dazu. Sie führt durch Mauer und ist 4,6 Kilometer lang.
Für den Wiener Weinwandertag wird kein Eintritt verlangt. Die Labstationen haben an beiden Veranstaltungstagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.