CORONAVIRUS: WIEN - KONTROLLMASSNAHMEN DER POLIZEI AM DONAUKANAL

© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Chronik Wien
10/19/2020

Wiener Polizei löst Corona-Party mit 70 Gästen auf

In einem Keller in Wien-Leopoldstadt soll eine Feier ohne Masken und ohne fixe Sitzplätze stattgefunden haben.

Am späten Sonntagnachmittag wurde die Polizei zu einer Pizzeria in der Lassallestraße gerufen, da sich Anrainer durch Lärm aus dem Lokal gestört fühlten. Die Beamten fanden in einem Partykeller der Pizzeria 70 Feiernde vor. Es soll sich dabei um eine Tauffeier mit Live-Musik gehandelt haben.

Laut Polizei habe es in dem Raum keine zugewiesenen Sitzplätze gegeben, die Anwesenden sollen auch keinen Mund-Nasenschutz getragen haben. Die Gäste seien auch nicht registriert worden, heißt es von der Polizei. Gemeinsam mit der Gruppe für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien löste die Polizei die Feier auf. Die Gäste verließen das Lokal.

Der Lokalbesitzer und die Veranstalterin der Feier wurden nach der Covid-19-Maßnahmenverordnung angezeigt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.