Schönbrunnerbad

© Kurier / Juerg Christandl

Chronik Wien
04/23/2021

Wiener Freibäder wären bereit für Start am 30. April

Tatsächlicher Auftakt ist allerdings abhängig von den Vorgaben des Bundes. Vorbereitungen dennoch bereits angelaufen.

Die Wiener Freibäder sind bereit, am 30. April in die Saison zu starten. Das hat der zuständige Stadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) der APA berichtet. Heuer kann Wien allerdings nicht selber entscheiden, ab wann geplanscht werden darf. Denn noch besteht ein bundesgesetzliches Betretungsverbot für derartige Einrichtungen. Der tatsächliche Auftakt ist also davon abhängig, wie der Bund in Sachen Corona-Maßnahmen weiter vorgeht.

Prinzipiell sei man bereit, betonte Wiederkehr. Derzeit werde an der Vorbereitung und Instandsetzung der Freibäder gearbeitet. Es seien in etwa drei bis vier Wochen Vorlaufzeit nötig. Je nach Wetter würde ein Start am 30. April oder am 2. Mai ins Auge gefasst - also falls bis dahin der Bund dies erlaubt.

Unabhängig vom tatsächlichen Saisonbeginn ist laut dem Ressortchef bereits fix, dass die "Bäderampel" wieder zum Einsatz kommt. Die Besucherzahl dürfte wohl wieder begrenzt werden. Im Vorjahr lag das Limit bei etwa einem Drittel der üblichen Kapazitäten. Die Auslastung kann online abgerufen werden. Die Ampel zeigt an, wie der jeweilige Status aktuell aussieht und ob sich eine Anreise überhaupt noch rechnet.

Der Ticketkauf ist bis zu drei Tage vorher möglich. Heuer kann dieser auch online absolviert werden. Die Tarife funktionieren wieder nach dem 1-2-3-Schema. Soll heißen: Kinder zahlen einen Euro, Jugendliche und Senioren zwei Euro und Erwachsene drei Euro. Dass es erneut Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln sowie Gästebeschränkungen im Becken gibt, davon ist laut Wiederkehr auszugehen. Die genauen Details werden von der entsprechenden Verordnung abhängen, heißt es.

Bitte um Geduld

Wiederkehr ersuchte diesbezüglich um Geduld: "Die Freude auf die Eröffnung der Wiener Bäder ist bereits sehr groß. Derzeit wird auf Hochtouren daran gearbeitet, dass die Wiener Bäder zum üblichen Termin aufsperren könnten. Nun heißt es abwarten, bis die Situation es zulässt, damit allen Menschen in Wien wieder der sommerliche Badespaß ermöglicht werden kann."

Dann soll übrigens auch das Bad in der Großfeldsiedlung wieder mit dabei sein. Dort richtete zuletzt ein Brand erheblichen Schaden - vor allem im Bereich der Kabinen - an. Geplant ist zumindest eine Teilöffnung, wurde im Büro des Stadtrats betont.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.