Chronik | Wien
03.05.2018

Wien: Zwei 29-Jährige in Lokal mit Schlagstock schwer verletzt

Beamte nahmen die drei Täter im Alter von 22, 27 und 30 Jahren fest.

Zwei 29 Jahre alte Männer sind in der Nacht auf Donnerstag in einem Lokal in Wien-Ottakring mit einem Teleskopschlagstock schwer verletzt worden. Sie erlitten laut Polizei jeweils Armbrüche, Gehirnerschütterungen, blaue Flecken und Prellungen. Beamte nahmen die drei Täter im Alter von 22, 27 und 30 Jahren fest. Der 30-Jährige soll mit dem Schlagstock auf die beiden Männer losgegangen sein.

Einer der 29-Jährigen habe in dem Lokal scherzhaft gefragt, ob das hier "eine Schwulenparty" sei, weil keine Frauen da sind, berichtete die Polizei. Daraufhin standen die drei anderen Männer auf und schlugen ohne Vorwarnung auf die beiden Opfer ein. Die Verletzten flüchteten ins Freie und riefen kurz vor 2.00 Uhr die Polizei.

In der Zwischenzeit war in dem Lokal Sperrstunde. Als die Beamten die vermeintlich geschlossene Bar betraten, versuchten die drei Täter und weitere Personen zu flüchten. Die drei von den Opfern beschuldigten Männer wurden festgenommen und der Teleskopschlagstock sichergestellt.