Chronik | Wien
22.03.2017

Wien: Streit in WG mit Messer ausgetragen

21-Jähriger dürfte 18-jährigem Mitbewohner in den Oberschenkel gestochen haben.

Bei einem Streit um die Haushaltsführung in einer Wohngemeinschaft in Wien-Hernals hat ein 21-Jähriger am Dienstagvormittag zu einem Messer gegriffen. Er stach seinem 18-jährigen Mitbewohner in den Oberschenkel.

Die Auseinandersetzung fand um 10.45 Uhr in der Weißgasse statt. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen zunächst fest, setzte ihn dann aber auf freien Fuß. Er wurde angezeigt, außerdem wurde ein Betretungsverbot über ihn verhängt.