(Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik | Wien
05/23/2019

Wien: Sohn rammte Vater Küchenmesser in den Rücken

Der 21-Jährige wurde im Stiegenhaus festgenommen. Der Vater wurde schwer verletzt.

Ein 21-Jähriger hat seinem Vater in der Familienwohnung in Wien-Floridsdorf ein Messer in den Rücken gerammt. Der 49-Jährige wurde bei dem Kampf am Mittwochnachmittag in der Brünner Straße schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Grund des Streits unklar

Vater und Sohn hatten sich gestritten, worüber blieb unklar. Nach Angaben der Ehefrau des 49-Jährigen ging der Sohn zunächst mit Fäusten auf den Vater los, der sich gewehrt habe, dann abwandte und Richtung Schlafzimmer ging. Daraufhin soll der 21-Jährige ein Küchenmesser ergriffen haben, dem Vater nachgelaufen sein und ihn ein Mal in den Rücken gestochen haben.

Die Mutter rief die Polizei. Ein Team kümmerte sich in der Wohnung um den Verletzten, der danach ins Spital gebracht wurde. Die Kollegen suchten den geflüchteten 21-Jährigen, der sich laut Polizeisprecher Paul Eidenberger im Stiegenhaus hinter einem Mauervorsprung versteckte. Der Mann wurde festgenommen und mit einem Betretungsverbot belegt.