Chronik | Wien 11.03.2013

Polizei sucht Wohnungsbetrüger

APA11833404-2 - 11032013 - WIEN - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT CI - Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Betrüger, der im vergangenen… © Bild: APA/POLIZEI

Mann soll Appartements vermietet und Kautionen eingestreift haben.

Die Wiener Polizei sucht einen Betrüger, der offenbar im Vorjahr mit unberechtigt ver- oder gemieteten Wohnungen einen Schaden von zumindest mehreren tausend Euro verursacht hat. Der Mann dürfte sich unter Vorweisen falscher Identitäten Mietverträge erschlichen haben. Den zahlungswilligen Kunden zeigte er einen falschen Mietvertrag, in dem er sich ein Weitergaberecht für die Wohnung ausgestellt hatte, und einen Meldezettel mit gefälschter Unterschrift. Von einem seiner Opfer kassierte er auf diese Weise mehrere tausend Euro Kaution.

Darüber hinaus mietete sich der glatzköpfige und schnauzbärtige Unbekannte mit einem falschen Personalausweis in Wohnungen ein. Nach einigen Wochen verschwand er in der Regel, ohne dass er den Mietzins beglichen hätte. Außerdem soll er unter falschem Namen auch mehrere Mobiltelefone angemeldet haben. Die Polizei ersuchte um Hinweise an die Gruppe Ringhofer unter der Telefonnummer 01-31310-22330 DW.

Erstellt am 11.03.2013