SPÖ-Stadtrat Mailath-Pokorny präsentierte das neue Konzept.

© /Christian Jobst

Wien-Penzing
06/03/2016

Mountainbiker übernehmen die Hohe-Wand-Wiese

Stadt und Pächter präsentieren neues Ganzjahreskonzept. Sommerrodelbahn bleibt.

von Bernhard Ichner

Ein Paradies für Mountainbiker soll die Hohe-Wand-Wiese werden. Zudem sieht das neue Ganzjahreskonzept, das SPÖ-Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny und die neuen Pächter heute, Freitag, präsentierten den Weiterbetrieb der Sommerrodelbahn vor. Im Winter wird man ob ausbleibender Schneefälle nicht mehr die gesamte Skipiste nützen. Der Schlepplift bleibt für den Sommerbetrieb aber bestehen.

Wie berichtet, plant der neue Pächter – der eigens gegründete "Mountainbikeverein Hohe Wand Wiese" rund um Donauinselfest-Organisator Thomas Waldner, Alexander Arpaci, Patrick Huber und Horst Marterbauer – ein Mountainbike-Zentrum.

Servicecenter

Bis April 2017 sollen unter anderem Mountainbike-Kurse für Kinder und Erwachsene entwickelt werden. Weiters entsteht direkt an der Hohen-Wand-Wiese ein Service-Center für Mountainbikes mit Verleih, Reparatur- und Waschservice. Das Streckennetz im Wienerwald wird um Single-Trails erweitert, die klar von Wanderwegen abgegrenzt sind. Zusätzlich werden die bereits etablierten "Shared-Trails", die eine gemeinsame Nutzung von Wanderern und Mountainbikern zulassen, in das Nutzungskonzept eingebunden. Der Streckenausbau erfolgt in enger Abstimmung mit den Österreichischen Bundesforsten und dem Biosphärenpark Wienerwald.

Neu ist auch das Gastrokonzept. Die Sommerrodelbahn bleibt in ihrer bisherigen Form bestehen und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Winter sollen in Kooperation mit der Skischule Wien auf dem unteren Teil der bisherigen Piste Kinderskikurse angeboten werden. Bei Schneemangel auf Skimatten.

Info

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.