Feuerwerkskörper

© APA/dpa-Zentralbild/Arno Burgi / Arno Burgi

Chronik Wien
01/10/2022

Wien-Mariahilf: Berauscht Pyrotechnik im Dachgeschoss angezündet

Eine 26-Jährige soll gemeinsam mit einem 31-Jährigen Alkohol und Drogen konsumiert sowie u. a. Rauchgranaten gezündet haben.

In der Nacht auf den Sonntag wurde die Polizei aufgrund einer starken Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines Mehrparteienhauses in der Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf alarmiert.

Vor Ort nahmen die Beamten pyrotechnischen Rauch im Gebäude wahr und konnten den Ursprung bis zu einer Wohnung zurückverfolgen. Dort befanden sich eine 26-Jährige und ein 31-Jähriger. Bei den beiden Österreichern wurden Rauchgranaten und Leuchtfackeln sichergestellt. Des Weiteren konnte Marihuana und Kokain gefunden werden.

Alkohol- und Drogeneinfluss

Die beiden Beschuldigten waren offensichtlich durch Drogen und Alkohol berauscht und gaben sich gegenseitig die Schuld für die Entzündung der Pyrotechnik. Da sich der 31-Jährige äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten verhielt und sie beschimpft haben dürfte, wurde der Mann vorläufig festgenommen.

Zusätzlich wurden die beiden wegen des Verdachts der Verstöße gegen das Suchmittelgesetz und Pyrotechnikgesetz angezeigt.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.